Was hilft bei Scheidentrockenheit? Es gibt sie, die natürliche Alternative zur Creme für Intimbereich, Vaginalzäpfchen und Hormonen

Um die Beschwerden der Scheidentrockenheit zu lindern, werden häufig verschreibungspflichtige, hormonhaltige Präparate eingesetzt, die jedoch zu unerwünschten Nebenwirkungen führen können. Gels, Cremes und Vaginalzäpfchen haben dagegen meist nur kurzzeitige Wirkung und sind zudem im Alltag schlecht anwendbar.
Frauen wünschen sich eine einfache Anwendung, die ihnen langfristig hilft.
Das gibt es!
Um das Gleichgewicht der Scheiden-Schleimhaut wiederherzustellen, gibt es einen neuen hormonfreien Ansatz auf natürlicher Wirkbasis und das vereint in einer Kapsel.
Seit vielen Jahren vertrauen Frauen in Skandinavien und anderen Ländern bereits einer natürlichen Ergänzung der Hauternährung ganz ohne Hormone. Jetzt gibt es sie endlich auch in Deutschland: Femisanit® unterstützt auf natürliche Weise die Regeneration der Scheiden-Schleimhaut und bringt sie dauerhaft wieder ins Gleichgewicht.