Scheidentrockenheit - stilles Leiden vieler Frauen

Scheidentrockenheit betrifft sehr viele Frauen. Fast jede 5. Frau in den Wechseljahren leidet darunter. Jedoch handelt es sich nicht um ein Problem einer bestimmten Altersgruppe: Auch junge Frauen, die die Pille nehmen oder gerade eine Schwangerschaft hinter sich haben, sind betroffen.

Außerdem können im Rahmen der Behandlung verschiedener Erkrankungen die Schleimhäute in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Ursachen sind vielfältig.

So verbreitet Scheidentrockenheit bei Frauen auch ist, so wenig sprechen sie darüber. Man nimmt an, dass nur ca. ein Viertel der betroffenen Frauen das Problem bei ihrem Arzt thematisieren und sich helfen lassen. Dabei gibt es Hilfe bei Scheidentrockenheit. Noch immer wird Scheidentrockenheit als Tabuthema empfunden  - kein Wunder also, dass Frauen nicht gerne darüber sprechen.